Ohrtunnelkorrektur

Dr. Handl nimmt sich gerne für Ihren individuellen Wunsch Zeit.

Ohrtunnelkorrektur

Sogenannte Ohrtunnel werden oftmals aus modischen, stylischen Gründen getragen. Mit Hilfe von Ringen oder sogenannten Plugs werden die Ohrläppchen gedehnt. Durch diese Dehnung sind Tunnel im Ohrläppchen von mehreren Zentimetern Durchmesser möglich. Doch was tun, wenn man genug von dem Körperschmuck hat oder diese im neuen Job zum Problem werden?

Es ist zwar möglich stark geweitete Ohrtunnel durch immer kleinere Ringe schrittweise zu verkleinern. Allerdings ist diese Methode in Abhängigkeit des Alters äußerst langwierig und nur sehr begrenzt erfolgversprechend. Darüber hinaus bleibt hier stets ein Loch zurück.

So ist, um ein Ohrläppchen in seiner ursprünglichen Form zu rekonstruieren, der Eingriff eines plastischen Chirurgen oft unumgänglich. Dabei wird die äußerste Hautschicht unter dem Ring entfernt und ein Keil im unteren Bereich des Ohrläppchens eingeschnitten. Anschließend wird das gut durchblutete Gewebe umverteilt, die gewünschte Form modelliert und mit hauchdünnen, resorbierbaren Fäden zusammengenäht.

Der Eingriff findet in der Regel unter örtlicher Betäubung, ggf. mit einem Dämmerschlaf, statt.

Nach der Ohrtunnel-Korrektur wird die Wunde mit einem unauffälligen Pflasterverband für maximal 14 Tage abgedeckt. Der Patient ist sofort gesellschaftsfähig und kann nach 2 Tagen wieder Sport treiben. Die äußeren Fäden werden nach maximal 14 Tagen entfernt, die inneren Fäden lösen sich nach einigen Wochen selbst auf. Möchte sich der Patient erneut ein Ohrloch stechen lassen, sollte dies frühestens nach 2 Monaten und außerhalb des rekonstruierten Anteiles erfolgen.

In einem Beratungsgespräch klärt Dr. Handl Sie über den Operationsverlauf sowie mögliche Risiken auf.

Informationen

Standort: Praxis
ambulant oder stationär: ambulant
Dauer einer Ohrentunnelkorrektur: etwa 30-60 Minuten
Art der Betäubung: Lokalanästhesie, ggf. Dämmerschlaf
Erholungsphase: wenige Stunden
sitzende Tätigkeit/Büroarbeit: nach 1 Tag
Sport: nach 2 Tagen
Besonderes: das Stechen eines Ohrloches ist nach frühestens 2 Monaten möglich

Ohrtunnelkorrektur

Sogenannte Ohrtunnel werden oftmals aus modischen, stylischen Gründen getragen. Mit Hilfe von Ringen oder sogenannten Plugs werden die Ohrläppchen gedehnt. Durch diese Dehnung sind Tunnel im Ohrläppchen von mehreren Zentimetern Durchmesser möglich. Doch was tun, wenn man genug von dem Körperschmuck hat oder diese im neuen Job zum Problem werden?

Es ist zwar möglich stark geweitete Ohrtunnel durch immer kleinere Ringe schrittweise zu verkleinern. Allerdings ist diese Methode in Abhängigkeit des Alters äußerst langwierig und nur sehr begrenzt erfolgversprechend. Darüber hinaus bleibt hier stets ein Loch zurück.

So ist, um ein Ohrläppchen in seiner ursprünglichen Form zu rekonstruieren, der Eingriff eines plastischen Chirurgen oft unumgänglich. Dabei wird die äußerste Hautschicht unter dem Ring entfernt und ein Keil im unteren Bereich des Ohrläppchens eingeschnitten. Anschließend wird das gut durchblutete Gewebe umverteilt, die gewünschte Form modelliert und mit hauchdünnen, resorbierbaren Fäden zusammengenäht.

Der Eingriff findet in der Regel unter örtlicher Betäubung, ggf. mit einem Dämmerschlaf, statt.

Nach der Ohrtunnel-Korrektur wird die Wunde mit einem unauffälligen Pflasterverband für maximal 14 Tage abgedeckt. Der Patient ist sofort gesellschaftsfähig und kann nach 2 Tagen wieder Sport treiben. Die äußeren Fäden werden nach maximal 14 Tagen entfernt, die inneren Fäden lösen sich nach einigen Wochen selbst auf. Möchte sich der Patient erneut ein Ohrloch stechen lassen, sollte dies frühestens nach 2 Monaten und außerhalb des rekonstruierten Anteiles erfolgen.

In einem Beratungsgespräch klärt Dr. Handl Sie über den Operationsverlauf sowie mögliche Risiken auf.

Informationen

Standort: Praxis
ambulant oder stationär: ambulant
Dauer einer Ohrentunnelkorrektur: etwa 30-60 Minuten
Art der Betäubung: Lokalanästhesie, ggf. Dämmerschlaf
Erholungsphase: wenige Stunden
sitzende Tätigkeit/Büroarbeit: nach 1 Tag
Sport: nach 2 Tagen
Besonderes: das Stechen eines Ohrloches ist nach frühestens 2 Monaten möglich

Ablauf

Vor dem Eingriff findet zunächst ein persönliches Beratungsgespräch statt, in dem das gewünschte Resultat besprochen und Risiken sowie Vorerkrankungen abgeklärt werden.

Dr. Handl nimmt sich hierbei Zeit, um auf alle Fragen ausführlich einzugehen. Eine Woche vor dem Eingriff sollten blutverdünnende Medikamente, wie beispielsweise Aspirin, vermieden werden.

Der Eingriff wird ambulant unter örtlicher Betäubung, auf Wunsch mit Dämmerschlaf, vorgenommen und dauert etwa 30-60 Minuten.

Nach der Korrektur von Ohrtunneln/eingerissenen Ohrläppchen wird lediglich ein unauffälliger Pflasterverband für etwa 10-14 Tage getragen. Daher sind Patientinnen/ Patienten in der Regel sofort wieder gesellschaftsfähig.

Nach Ablauf der 10-14 Tage werden die Nähte entfernt. Für die optimale Abheilung der Narbe empfiehlt Dr. Handl, in den ersten Wochen eine Narbenpflege zu verwenden und direkte Sonneneinstrahlung zu meiden.

Sollte der Wunsch bestehen, erneut ein Ohrloch zu stechen, ist dies etwa 2 Monate nach der Korrektur wieder möglich.

Hier sollte jedoch darauf geachtet werden, neue Ohrlöcher nicht im genähten Verlauf der Narbe zu stechen.

Ablauf

Vor dem Eingriff findet zunächst ein persönliches Beratungsgespräch statt, in dem das gewünschte Resultat besprochen und Risiken sowie Vorerkrankungen abgeklärt werden.

Dr. Handl nimmt sich hierbei Zeit, um auf alle Fragen ausführlich einzugehen. Eine Woche vor dem Eingriff sollten blutverdünnende Medikamente, wie beispielsweise Aspirin, vermieden werden.

Der Eingriff wird ambulant unter örtlicher Betäubung, auf Wunsch mit Dämmerschlaf, vorgenommen und dauert etwa 30-60 Minuten.

Nach der Korrektur von Ohrtunneln/eingerissenen Ohrläppchen wird lediglich ein unauffälliger Pflasterverband für etwa 10-14 Tage getragen. Daher sind Patientinnen/ Patienten in der Regel sofort wieder gesellschaftsfähig.

Nach Ablauf der 10-14 Tage werden die Nähte entfernt. Für die optimale Abheilung der Narbe empfiehlt Dr. Handl, in den ersten Wochen eine Narbenpflege zu verwenden und direkte Sonneneinstrahlung zu meiden.

Sollte der Wunsch bestehen, erneut ein Ohrloch zu stechen, ist dies etwa 2 Monate nach der Korrektur wieder möglich.

Hier sollte jedoch darauf geachtet werden, neue Ohrlöcher nicht im genähten Verlauf der Narbe zu stechen.

Häufige Fragen

Anfrage

Wann ist eine Ohrläppchen-Rekonstruktion sinnvoll?

Bei eingerissenen oder erweiterten Ohrlöchern kann eine Ohrläppchen-Rekonstruktion durchgeführt werden. Sogenannte Ohrtunnel können sich ab einem Durchmesser von ca. 1,5 cm nicht mehr selbstständig auf ihre natürliche Größe zusammenziehen. Werden diese als störend empfunden, empfiehlt sich die Korrektur durch eine kleine Op.

Wie lange dauert eine Ohrtunnel-Korrektur?

Sämtliche Operationen werden von Dr. Handl ohne Zeitdruck durchgeführt. Eine Korrektur der Ohrtunnel dauert je nach Aufwand und Operationstechnik zwischen 30-45min.

Welche Risiken birgt eine Ohrläppchen-Korrektur?

Wie alle chirurgischen Eingriffe birgt auch eine Ohrläppchen-Korrektur Risiken. Dazu können beispielsweise Rötungen und Schwellungen und Narbenbildung zählen. Es handelt sich bei einer Ohrläppchen-Korrektur jedoch um einen relativ risikoarmen Eingriff. Im Rahmen des Beratungsgesprächs informiert Sie Dr. Handl ausführlich über alle Risiken.

Wie läuft eine Ohrtunnel-Korrektur ab?

Der Eingriff wird ambulant unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Bei der Korrektur von Ohrtunneln werden die Ohrläppchen nicht einfach nur zusammengenäht, sondern so geformt, dass ein möglichst natürliches Ergebnis entsteht und die ursprünglich runde und harmonische Form des Ohrläppchen wieder hergestellt ist. Dazu ist es meist notwendig einen Teil des überdehnten Gewebes im unteren Anteil des Ohrläppchens zu entfernen.

Wie läuft die Korrektur von eingerissenen Ohrläppchen ab?

Der Eingriff wird ambulant unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Bei eingerissenen Ohrlöchern wird das eingerissene Gebiet ausgeschnitten und mit feinen Stichen vernäht. Teilweise kommen kleine Lappenplastiken zum Optimieren des Ergebnisses zum Einsatz. Es wird eine natürliche und harmonische Form des Ohrläppchens wieder hergestellt.

Kann eine Ohrläppchen-Korrektur in Lokalanästhesie durchgeführt werden?

Die Ohrtunnel-Korrektur wird immer mit einer Lokalanästhesie durchgeführt. Auf den Wunsch ist zusätzlich ein Dämmerschlaf möglich.

Ist eine Ohrläppchen Korrektur schmerzhaft?

Der Eingriff wird unter örtlicher Betäubung vorgenommen und wird daher in der Regel nicht als schmerzhaft wahrgenommen.

Was ist nach einer Ohrläppchen-Korrektur zu beachten?

Nach der Korrektur von Ohrtunneln/eingerissenen Ohrläppchen wird lediglich ein unauffälliger Pflasterverband für etwa 10-14 Tage getragen. Daher sind Patientinnen/ Patienten in der Regel sofort wieder gesellschaftsfähig. Nach Ablauf der 10-14 Tage werden die Nähte entfernt. Für die optimale Abheilung der Narbe empfiehlt Dr. Handl, in den ersten Wochen eine Narbenpflege zu verwenden und direkte Sonneneinstrahlung zu meiden. Sollte der Wunsch bestehen, erneut ein Ohrloch zu stechen, ist dies etwa 2 Monate nach der Korrektur wieder möglich. Hier sollte jedoch darauf geachtet werden, neue Ohrlöcher nicht im genähten Verlauf der Narbe zu stechen.

Welche Narben oder Spuren bleiben nach einer Ohrläppchen-Korrektur?

Dr. Handl achtet auf eine besonders sorgfältige Vernähung, sodass am Schluss eine Narbe in Form eines sehr kleinen weißen Streifens bleibt, die aber aus normaler Entfernung praktisch unsichtbar ist. Für die optimale Abheilung der Narbe empfiehlt es sich eine Narbenpflege zu verwenden und die Narbe vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen.

Wann kann ich nach einer Ohrläppchen-Korrektur wieder Sport machen?

Es wird empfohlen in den ersten 2 Wochen nach dem Eingriff auf Sport zu verzichten, um die Abheilung nicht zu beeinträchtigen.

Wann ist man nach einer Ohrläppchen-Korrektur wieder gesellschaftsfähig?

Da nach dem Eingriff lediglich ein unauffälliger Pflasterverband für etwa 10-14 Tage getragen werden muss, ist die Patientin/ der Patient in der Regel sofort wieder gesellschaftsfähig.

    Häufige Fragen

    Wann ist eine Ohrläppchen-Rekonstruktion sinnvoll?

    Bei eingerissenen oder erweiterten Ohrlöchern kann eine Ohrläppchen-Rekonstruktion durchgeführt werden. Sogenannte Ohrtunnel können sich ab einem Durchmesser von ca. 1,5 cm nicht mehr selbstständig auf ihre natürliche Größe zusammenziehen. Werden diese als störend empfunden, empfiehlt sich die Korrektur durch eine kleine Op.

    Wie lange dauert eine Ohrtunnel-Korrektur?

    Sämtliche Operationen werden von Dr. Handl ohne Zeitdruck durchgeführt. Eine Korrektur der Ohrtunnel dauert je nach Aufwand und Operationstechnik zwischen 30-45min.

    Welche Risiken birgt eine Ohrläppchen-Korrektur?

    Wie alle chirurgischen Eingriffe birgt auch eine Ohrläppchen-Korrektur Risiken. Dazu können beispielsweise Rötungen und Schwellungen und Narbenbildung zählen. Es handelt sich bei einer Ohrläppchen-Korrektur jedoch um einen relativ risikoarmen Eingriff. Im Rahmen des Beratungsgesprächs informiert Sie Dr. Handl ausführlich über alle Risiken.

    Wie läuft eine Ohrtunnel-Korrektur ab?

    Der Eingriff wird ambulant unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Bei der Korrektur von Ohrtunneln werden die Ohrläppchen nicht einfach nur zusammengenäht, sondern so geformt, dass ein möglichst natürliches Ergebnis entsteht und die ursprünglich runde und harmonische Form des Ohrläppchen wieder hergestellt ist. Dazu ist es meist notwendig einen Teil des überdehnten Gewebes im unteren Anteil des Ohrläppchens zu entfernen.

    Wie läuft die Korrektur von eingerissenen Ohrläppchen ab?

    Der Eingriff wird ambulant unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Bei eingerissenen Ohrlöchern wird das eingerissene Gebiet ausgeschnitten und mit feinen Stichen vernäht. Teilweise kommen kleine Lappenplastiken zum Optimieren des Ergebnisses zum Einsatz. Es wird eine natürliche und harmonische Form des Ohrläppchens wieder hergestellt.

    Kann eine Ohrläppchen-Korrektur in Lokalanästhesie durchgeführt werden?

    Die Ohrtunnel-Korrektur wird immer mit einer Lokalanästhesie durchgeführt. Auf den Wunsch ist zusätzlich ein Dämmerschlaf möglich.

    Ist eine Ohrläppchen Korrektur schmerzhaft?

    Der Eingriff wird unter örtlicher Betäubung vorgenommen und wird daher in der Regel nicht als schmerzhaft wahrgenommen.

    Was ist nach einer Ohrläppchen-Korrektur zu beachten?

    Nach der Korrektur von Ohrtunneln/eingerissenen Ohrläppchen wird lediglich ein unauffälliger Pflasterverband für etwa 10-14 Tage getragen. Daher sind Patientinnen/ Patienten in der Regel sofort wieder gesellschaftsfähig. Nach Ablauf der 10-14 Tage werden die Nähte entfernt. Für die optimale Abheilung der Narbe empfiehlt Dr. Handl, in den ersten Wochen eine Narbenpflege zu verwenden und direkte Sonneneinstrahlung zu meiden. Sollte der Wunsch bestehen, erneut ein Ohrloch zu stechen, ist dies etwa 2 Monate nach der Korrektur wieder möglich. Hier sollte jedoch darauf geachtet werden, neue Ohrlöcher nicht im genähten Verlauf der Narbe zu stechen.

    Welche Narben oder Spuren bleiben nach einer Ohrläppchen-Korrektur?

    Dr. Handl achtet auf eine besonders sorgfältige Vernähung, sodass am Schluss eine Narbe in Form eines sehr kleinen weißen Streifens bleibt, die aber aus normaler Entfernung praktisch unsichtbar ist. Für die optimale Abheilung der Narbe empfiehlt es sich eine Narbenpflege zu verwenden und die Narbe vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen.

    Wann kann ich nach einer Ohrläppchen-Korrektur wieder Sport machen?

    Es wird empfohlen in den ersten 2 Wochen nach dem Eingriff auf Sport zu verzichten, um die Abheilung nicht zu beeinträchtigen.

    Wann ist man nach einer Ohrläppchen-Korrektur wieder gesellschaftsfähig?

    Da nach dem Eingriff lediglich ein unauffälliger Pflasterverband für etwa 10-14 Tage getragen werden muss, ist die Patientin/ der Patient in der Regel sofort wieder gesellschaftsfähig.

    Anfrage