Bruststraffung

Dr. Handl nimmt sich gerne für Ihren individuellen Wunsch Zeit.

Bruststraffung

Das Wohlfühlen im eigenen Körper, die Zufriedenheit mit dem eigenen Aussehen sind wichtig für das Wohlempfinden. Dabei ist die Brust für viele Frauen ein besonders wichtiges Attribut ihrer Weiblichkeit. Im Laufe des Lebens, bedingt durch Schwangerschaften, starke Gewichtsabnehmen oder den Alterungsprozess, verändert sich die Form und Festigkeit der Brust.

Diese Veränderungsprozesse führen häufig dazu, dass sich Frauen in ihrem Körper nicht mehr wohl fühlen. Dadurch sinkt nicht nur das allgemeine Wohlbefinden, sondern auch die Lebensqualität nimmt ab.

Hier kann eine Bruststraffung helfen, um das Wohlbefinden und die Selbstsicherheit wieder zu steigern. Um wieder eine volle, straffe Brust zu erhalten gibt es, je nach Wunsch der Patientin, verschiedene Operationsmethoden.

Dr. Handl, erfahrener Facharzt im Bereich Brustchirurgie, führt Bruststraffungen seit Jahren mit narbensparenden Techniken durch und kann auf eine sehr hohe Patientenzufriedenheit zurückblicken.

Informationen

Standort: Klinik
ambulant oder stationär: stationär
Dauer der Operation:
90-120 Minuten
Art der Betäubung: 
Vollnarkose
Erholungsphase: 
5-7 Tage
Narben: 
je nach OP-Technik T-Schnitt J-Schnitt, I-Schnitt
sitzende Tätigkeit/Büroarbeit: nach 2 Tagen
Sport: nach 4 Wochen
Kontrollen: dem Heilungsverlauf entsprechend am 7. 14. 28. Tag nach der Operation
Besonderes: Sonnenschutz, Sport-BH für 4-5 Wochen bei Tag und bei Nacht

Bruststraffung

Das Wohlfühlen im eigenen Körper, die Zufriedenheit mit dem eigenen Aussehen sind wichtig für das Wohlempfinden. Dabei ist die Brust für viele Frauen ein besonders wichtiges Attribut ihrer Weiblichkeit. Im Laufe des Lebens, bedingt durch Schwangerschaften, starke Gewichtsabnehmen oder den Alterungsprozess, verändert sich die Form und Festigkeit der Brust.

Diese Veränderungsprozesse führen häufig dazu, dass sich Frauen in ihrem Körper nicht mehr wohl fühlen. Dadurch sinkt nicht nur das allgemeine Wohlbefinden, sondern auch die Lebensqualität nimmt ab.

Hier kann eine Bruststraffung helfen, um das Wohlbefinden und die Selbstsicherheit wieder zu steigern. Um wieder eine volle, straffe Brust zu erhalten gibt es, je nach Wunsch der Patientin, verschiedene Operationsmethoden.

Dr. Handl, erfahrener Facharzt im Bereich Brustchirurgie, führt Bruststraffungen seit Jahren mit narbensparenden Techniken durch und kann auf eine sehr hohe Patientenzufriedenheit zurückblicken.

Informationen

Standort: Klinik
ambulant oder stationär: stationär
Dauer der Operation:
90-120 Minuten
Art der Betäubung: 
Vollnarkose
Erholungsphase: 
5-7 Tage
Narben: 
je nach OP-Technik T-Schnitt J-Schnitt, I-Schnitt
sitzende Tätigkeit/Büroarbeit: nach 2 Tagen
Sport: nach 4 Wochen
Kontrollen: dem Heilungsverlauf entsprechend am 7. 14. 28. Tag nach der Operation
Besonderes: Sonnenschutz, Sport-BH für 4-5 Wochen bei Tag und bei Nacht

Operationsmethoden

Dr. Handl verfügt über jahrelange Erfahrung und Expertise im Bereich der Bruststraffungs-Operationen.

Nach einer ausführlichen Beratung und Untersuchung der Brust wird die für Sie bestmögliche Operationstechnik genauestens besprochen.

Dabei ist es wesentlich, dass sich die Patientinnen über den Narbenverlauf einer Bruststraffung bewusst sind.
Die häufigsten Schnittführungen sind:

– T-Schnitt-Technik
– J-Schnitt-Technik
– vertikale Technik
– zirkuläre Straffung

Im Hinblick auf Ihre körperlichen Gegebenheiten werden Ihre persönlichen Möglichkeiten der Bruststraffung besprochen. Grundsätzlich wird mit den kleinstmöglichen Schnitten operiert, um Narben so klein und unauffällig als möglich zu halten.

Operationsmethoden

Dr. Handl verfügt über jahrelange Erfahrung und Expertise im Bereich der Bruststraffungs-Operationen.

Nach einer ausführlichen Beratung und Untersuchung der Brust wird die für Sie bestmögliche Operationstechnik genauestens besprochen.

Dabei ist es wesentlich, dass sich die Patientinnen über den Narbenverlauf einer Bruststraffung bewusst sind.
Die häufigsten Schnittführungen sind:

– T-Schnitt-Technik
– J-Schnitt-Technik
– vertikale Technik
– zirkuläre Straffung

Im Hinblick auf Ihre körperlichen Gegebenheiten werden Ihre persönlichen Möglichkeiten der Bruststraffung besprochen. Grundsätzlich wird mit den kleinstmöglichen Schnitten operiert, um Narben so klein und unauffällig als möglich zu halten.

Ablauf

Vor dem Beginn der Behandlung steht ein ausführliches Beratungsgespräch. Ganz ohne Zeitdruck bespricht Dr. Handl dabei alle grundlegenden Fragen mit Ihnen und erklärt Ihnen Ihre Möglichkeiten.

Sollten Sie sich nach dem ersten Termin für die Operation entscheiden findet ein zweites Beratungsgespräch statt, in dem alle weiteren Details geklärt werden.
Wir empfehlen für das zweite Beratungsgespräch eine Frageliste zu erstellen, so können alle noch offenen Fragen in Ruhe und ausführlich geklärt werden.
Nach der ausführlichen Klärung aller noch offener Anliegen wird gemeinsam ein Operationstermin vereinbart.

Vor jedem Eingriff bekommen Sie eine Checkliste mit allen notwenigen OP-Voraussetzungen, damit Sie sich sicher sein können, alle OP-Vorbereitungen getroffen zu haben. Eine genaue und sorgfältige Anamnese, ein gründlicher Gesundheits-Check, findet vor Ihrer Operation statt um Ihren Gesundheits-Status zu erheben. Dabei gehen Sie u. a. Fragen wie: „Gibt es in der Familie Erkrankungen?“, „Nehmen Sie Medikamente?“, mit Dr. Handl durch.

Wichtig ist es vor einer Operation auf Medikamente die einen Einfluss auf die Blutgerinnung haben, wenn möglich, zu verzichten (z.B. Aspirin, ASS, etc.). Außerdem sollten Sie Alkohol und Zigaretten weitgehend vermeiden. Nikotin kann die Durchblutung von Organen vermindern und die Wundheilung verzögern. Es wird empfohlen auf Zigaretten so weit als möglich in der Behandlungsphase zu verzichten.
Patientinnen ab dem 30. Lebensjahr werden gebeten, vor einer Brustoperation eine vorsorgliche Brustuntersuchung zu machen. Der Brust-Ultraschall oder eine Mammografie legen die Grundlage für ein sicheres Operieren der weiblichen Brust.
Dr. Handl und sein Team bereiten Sie optimal auf Ihren Eingriff vor.

Am Tag Ihrer Behandlung bitten wir Sie, sich mindestens 4 Stunden vor der Operation in der Klinik einzufinden. So können Sie in Ruhe in der Privatklinik wie in einem Hotel einchecken. Nach den üblichen Aufnahmeverfahren werden Sie auf Ihr Zimmer gebracht und der Narkosearzt geht nochmals mit Ihnen alle Details zur Anästhesie durch.

Direkt vor der Operation werden Sie nochmals vermessen, fotografiert und es erfolgt eine sorgfältige Dokumentation. Dabei haben Sie jederzeit die Möglichkeit Wünsche zu äußern und Fragen zu stellen.

Dr. Handl operiert nie unter Zeitdruck so ist die Operationszeit je nach Operationstechnik, anatomischen Voraussetzungen und Aufwand unterschiedlich.

Nach der Operation verbringen Sie die ersten Stunden auf der Überwachungsstation. Das erfahrene Pflegepersonal ist permanent um Sie bemüht bis Sie sich fit genug für Ihr eigenes Zimmer fühlen.
Sobald Sie wieder auf Ihrem Zimmer sind können Sie auch privaten Besuch empfangen.

Nach der Operation werden Sie müde sein und sich den restlichen Tag über erholen.
Nach einer Nacht in der Klinik kommt Dr. Handl am Vormittag zur Visite und geht mit Ihnen gemeinsam alles Notwendige für die Entlassung durch.

Mit dem Verlassen der Klinik haben Sie bereits den ersten Kontrolltermin vereinbart und starten in das Nachsorgekonzept.

Schmerzempfinden und Heilungsverlauf sind bei jeder Patientin etwas unterschiedlich.

Die Erfahrungswerte zeigen allerdings, dass Sie schon nach wenigen Tagen wieder gesellschaftsfähig sind und leichter Arbeit nachgehen können.

Körperliche Schonung ist nach der Operation allerdings sehr wichtig. Bitte heben Sie keine Gegenstände von mehr als 5kg und strecken Sie die Arme nicht über das Schulter-Niveau. Ebenso gilt es, dass Schlafen auf der Brust für die ersten beiden Wochen zu vermeiden.

Nach ca. 14 Tagen wird in einem Kontrolltermin das Nahtmaterial entfernt und das Baden ist wieder normal möglich. Bitte achten Sie darauf, die Narbe keiner direkter Sonnenbestrahlung auszusetzen, um ein ästhetisches Narbenergebnis zu erzielen.

Es ist wichtig den Sport-BH für die ersten 4-5 Wochen bei Tag und bei Nacht konsequent zu tragen.

Die Kontrolltermine erfolgen in immer länger werdenden Zeitabständen bis zur abgeschlossenen Behandlung.

Vorher / Nachher

Häufige Fragen

Anfrage

Wann ist eine Bruststraffung sinnvoll?

Bei stark erschlaffter, überschüssiger Haut, die als störend empfunden wird. Häufig ist dies der Fall aufgrund des natürlichen Alterungsprozess oder einer starken Gewichtsabnahme. Eine Bruststraffung kann auch in Verbindung mit einer Fettabsaugung durchgeführt werden bzw. im Nachgang falls sich die Haut nicht von selbst wieder zurückbildet. Sinnvoll ist eine Straffung dann, wenn ein stabiles Körpergewicht erreicht ist. Voraussetzung ist ein guter gesundheitlicher Allgemeinzustand.

Kann man nach einer Bruststraffung noch stillen?

Durch eine Bruststraffung wird die Stillfähigkeit nach der Schwangerschaft nicht eingeschränkt. Etwa 5% der Frauen können jedoch grundsätzlich nicht Stillen.

Welche Risiken bestehen bei einer Bruststraffung?

Wie jeder chirurgische Eingriff birgt auch eine Bruststraffung Risiken. Risiken des Eingriffs können beispielsweise Wundheilungsstörungen oder Narbenbildung sein. Im Rahmen des Beratungsgesprächs informiert Sie Dr. Handl ausführlich über alle Risiken einer Bruststraffung.

Bleiben sichtbare Narben zurück nach einer Bruststraffung?

Dr. Handl achtet besonders auf eine unauffällige Gestaltung der Narben. Die Schnittführung ist abhängig von den individuellen Voraussetzunngen. Der Schnitt wird jedoch so positioniert, dass die Narbe später möglichst unauffällig und wenig sichtbar ist.

Ist der Eingriff schmerzhaft?

Da der Eingriff stationär und unter Vollnarkose stattfindet, wird dieser nicht als schmerzhaft wahrgenommen. In den ersten Tagen nach dem Eingriff können Schmerzen auftreten, dies kann mit Schmerzmitteln überbrückt werden. Das Schmerzempfinden variiert von Mensch zu Mensch.

Wie lange dauert der Eingriff?

Der Eingriff dauert etwa 60-150 Minuten.

Was muss ich vor dem Eingriff beachten?

Es ist wichtig, dass Sie vor einer Operation auf Medikamente, die einen Einfluss auf die Blutgerinnung haben, wenn möglich, verzichten (z.B. Aspirin, ASS, etc.). Außerdem sollten Sie Alkohol und Zigaretten weitgehend vermeiden. Nikotin kann die Durchblutung von Organen vermindern und die Wundheilung verzögern. Es wird empfohlen auf Zigaretten so weit als möglich in der Behandlungsphase zu verzichten. Näheres erfahren Sie auch im Beratungsgespräch mit Dr. Handl.

Was muss ich nach dem Eingriff beachten?

Nach dem Eingriff bleiben Sie für 1-2 Nächte in der Klinik, um sich zu erholen. Vor der Entlassung geht Dr. Handl geht mit Ihnen gemeinsam alles Notwendige durch. Es ist wichtig, sich nach der Operation körperlich zu schonen. Nach ca. 14 Tagen wird in einem Kontrolltermin das Nahtmaterial entfernt und das Baden ist wieder normal möglich. Sport ist erst nach 4 Wochen wieder möglich. Bitte achten Sie die folgenden Monate darauf, die Narbe keiner direkten Sonneneinstrahlung auszusetzen, um ein ästhetisches Narbenergebnis zu erzielen.

Ab wann kann man nach einer Bruststraffung wieder Sport machen?

Auf Sport sollte die ersten 4 Wochen nach dem Eingriff verzichtet werden.

Wann werden die Fäden gezogen?

Nach etwa 14 Tagen.

Wie lange fällt man nach einer Bruststraffung beruflich aus?

Das ist abhängig von der beruflichen Tätigkeit. Sitzende Bürotätigkeit ist bereits nach wenigen Tagen wieder möglich.

Wann ist das endgültige Ergebnis zu sehen?

Eine Veränderung ist unmittelbar nach dem Eingriff zu sehen. Es dauert noch etwa 3 Wochen bis Schwellungen oder Hämatome abklingen. Da das vollständige Abheilen der Narbe etwa ein Jahr dauert, kann erst nach dieser Zeit das endgültige Ergebnis festgestellt werden.

Was kann ich tun, damit die Narben schön verheilen?

Dr. Handl achtet besonders auf eine unauffällige Gestaltung der Narben. Für die optimale Abheilung der Narbe wird außerdem empfohlen, eine Narbenpflege zu verwenden und die Narbe vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen.

    Häufige Fragen

    Wann ist eine Bruststraffung sinnvoll?

    Bei stark erschlaffter, überschüssiger Haut, die als störend empfunden wird. Häufig ist dies der Fall aufgrund des natürlichen Alterungsprozess oder einer starken Gewichtsabnahme. Eine Bruststraffung kann auch in Verbindung mit einer Fettabsaugung durchgeführt werden bzw. im Nachgang falls sich die Haut nicht von selbst wieder zurückbildet. Sinnvoll ist eine Straffung dann, wenn ein stabiles Körpergewicht erreicht ist. Voraussetzung ist ein guter gesundheitlicher Allgemeinzustand.

    Kann man nach einer Bruststraffung noch stillen?

    Durch eine Bruststraffung wird die Stillfähigkeit nach der Schwangerschaft nicht eingeschränkt. Etwa 5% der Frauen können jedoch grundsätzlich nicht Stillen.

    Welche Risiken bestehen bei einer Bruststraffung?

    Wie jeder chirurgische Eingriff birgt auch eine Bruststraffung Risiken. Risiken des Eingriffs können beispielsweise Wundheilungsstörungen oder Narbenbildung sein. Im Rahmen des Beratungsgesprächs informiert Sie Dr. Handl ausführlich über alle Risiken einer Bruststraffung.

    Bleiben sichtbare Narben zurück nach einer Bruststraffung?

    Dr. Handl achtet besonders auf eine unauffällige Gestaltung der Narben. Die Schnittführung ist abhängig von den individuellen Voraussetzunngen. Der Schnitt wird jedoch so positioniert, dass die Narbe später möglichst unauffällig und wenig sichtbar ist.

    Ist der Eingriff schmerzhaft?

    Da der Eingriff stationär und unter Vollnarkose stattfindet, wird dieser nicht als schmerzhaft wahrgenommen. In den ersten Tagen nach dem Eingriff können Schmerzen auftreten, dies kann mit Schmerzmitteln überbrückt werden. Das Schmerzempfinden variiert von Mensch zu Mensch.

    Wie lange dauert der Eingriff?

    Der Eingriff dauert etwa 60-150 Minuten.

    Was muss ich vor dem Eingriff beachten?

    Es ist wichtig, dass Sie vor einer Operation auf Medikamente, die einen Einfluss auf die Blutgerinnung haben, wenn möglich, verzichten (z.B. Aspirin, ASS, etc.). Außerdem sollten Sie Alkohol und Zigaretten weitgehend vermeiden. Nikotin kann die Durchblutung von Organen vermindern und die Wundheilung verzögern. Es wird empfohlen auf Zigaretten so weit als möglich in der Behandlungsphase zu verzichten. Näheres erfahren Sie auch im Beratungsgespräch mit Dr. Handl.

    Was muss ich nach dem Eingriff beachten?

    Nach dem Eingriff bleiben Sie für 1-2 Nächte in der Klinik, um sich zu erholen. Vor der Entlassung geht Dr. Handl geht mit Ihnen gemeinsam alles Notwendige durch. Es ist wichtig, sich nach der Operation körperlich zu schonen. Nach ca. 14 Tagen wird in einem Kontrolltermin das Nahtmaterial entfernt und das Baden ist wieder normal möglich. Sport ist erst nach 4 Wochen wieder möglich. Bitte achten Sie die folgenden Monate darauf, die Narbe keiner direkten Sonneneinstrahlung auszusetzen, um ein ästhetisches Narbenergebnis zu erzielen.

    Ab wann kann man nach einer Bruststraffung wieder Sport machen?

    Auf Sport sollte die ersten 4 Wochen nach dem Eingriff verzichtet werden.

    Wann werden die Fäden gezogen?

    Nach etwa 14 Tagen.

    Wie lange fällt man nach einer Bruststraffung beruflich aus?

    Das ist abhängig von der beruflichen Tätigkeit. Sitzende Bürotätigkeit ist bereits nach wenigen Tagen wieder möglich.

    Wann ist das endgültige Ergebnis zu sehen?

    Eine Veränderung ist unmittelbar nach dem Eingriff zu sehen. Es dauert noch etwa 3 Wochen bis Schwellungen oder Hämatome abklingen. Da das vollständige Abheilen der Narbe etwa ein Jahr dauert, kann erst nach dieser Zeit das endgültige Ergebnis festgestellt werden.

    Was kann ich tun, damit die Narben schön verheilen?

    Dr. Handl achtet besonders auf eine unauffällige Gestaltung der Narben. Für die optimale Abheilung der Narbe wird außerdem empfohlen, eine Narbenpflege zu verwenden und die Narbe vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen.

    Anfrage