Oberlidstraffung

Dr. Handl nimmt sich gerne für Ihren individuellen Wunsch Zeit.

Oberliedstraffung

Persönlichkeit und Individualität, unsere Augen sind oft das erste Merkmal, das von anderen wahrgenommen wird. Doch gerade die dünne und empfindliche Haut rund um unsere Augen ist vom Alterungsprozess besonders stark betroffen. Eine vorzeitige Alterung der Augenumgebung kann dabei dem gesamten Gesicht seine jugendliche Ausstrahlung nehmen.

Oftmals ist es eine Kombination aus Unter- und Oberlid, die ein mattes Aussehen vermittelt, obwohl man sich fit fühlt. Jedoch kann eine Straffung der Oberlider auch medizinisch notwendig sein. Denn Schlupflider können zu Sehbehinderungen durch eine Einschränkung des Gesichtsfelds führen.

Ziel einer Lidstraffung (Blepharoplastik) ist nicht das Aussehen zu verändern. Es soll lediglich ein frischer und wacher Blick wiederhergestellt werden. Eine Ober- bzw. Unterlidstraffung erfordert dabei höchste Präzision und ein individuelles Vorgehen.

Eine Oberlidstraffung (Blepharoplastik) ist ein minimaler Eingriff mit maximalem Effekt. Die Lidstraffung wird ambulant in einer lokalen Anästhesie mit Sedierung im Eingriffsraum durchgeführt. Während der Operation wird die überschüssige Haut präzise entfernt. Bei Bedarf werden die darunter liegenden Fettpölsterchen adaptiert. Anschließend wird das Oberlid durch besonders feine Nahttechniken beinahe narbenlos wieder verschlossen.

Bereits nach wenigen Tagen sind Sie wieder gesellschaftsfähig. Das Nahtmaterial kann nach einer Woche entfernt werden.

Dr. Handl hält als Experte mit jahrelanger Erfahrung in regelmäßigen Abständen Operationskurse für andere Ärzte zum Thema Augenlidstraffung.

Informationen

Standort: Klinik
ambulant oder stationär: ambulant
Dauer der Operation:
45 Minuten
Art der Betäubung:
Lokalanästhesie, auf Wunsch mit Dämmerschlaf
Erholungsphase: 
5-7 Tage
Narben:
versteckt in der Augenlidfalte
sitzende Tätigkeit/Büroarbeit: am nächsten Tag
Sport: nach 4 Wochen
Kontrollen: dem Heilungsverlauf entsprechend am 7. 14. 28. Tag nach der Operation
Besonderes: Sonnenschutz, Sport-BH für 4-5 Wochen bei Tag und bei Nacht

Oberliedstraffung

Persönlichkeit und Individualität, unsere Augen sind oft das erste Merkmal, das von anderen wahrgenommen wird. Doch gerade die dünne und empfindliche Haut rund um unsere Augen ist vom Alterungsprozess besonders stark betroffen. Eine vorzeitige Alterung der Augenumgebung kann dabei dem gesamten Gesicht seine jugendliche Ausstrahlung nehmen.

Oftmals ist es eine Kombination aus Unter- und Oberlid, die ein mattes Aussehen vermittelt, obwohl man sich fit fühlt. Jedoch kann eine Straffung der Oberlider auch medizinisch notwendig sein. Denn Schlupflider können zu Sehbehinderungen durch eine Einschränkung des Gesichtsfelds führen.

Ziel einer Lidstraffung (Blepharoplastik) ist nicht das Aussehen zu verändern. Es soll lediglich ein frischer und wacher Blick wiederhergestellt werden. Eine Ober- bzw. Unterlidstraffung erfordert dabei höchste Präzision und ein individuelles Vorgehen.

Eine Oberlidstraffung (Blepharoplastik) ist ein minimaler Eingriff mit maximalem Effekt. Die Lidstraffung wird ambulant in einer lokalen Anästhesie mit Sedierung im Eingriffsraum durchgeführt. Während der Operation wird die überschüssige Haut präzise entfernt. Bei Bedarf werden die darunter liegenden Fettpölsterchen adaptiert. Anschließend wird das Oberlid durch besonders feine Nahttechniken beinahe narbenlos wieder verschlossen.

Bereits nach wenigen Tagen sind Sie wieder gesellschaftsfähig. Das Nahtmaterial kann nach einer Woche entfernt werden.

Dr. Handl hält als Experte mit jahrelanger Erfahrung in regelmäßigen Abständen Operationskurse für andere Ärzte zum Thema Augenlidstraffung.

Informationen

Standort: Klinik
ambulant oder stationär: ambulant
Dauer der Operation:
45 Minuten
Art der Betäubung:
Lokalanästhesie, auf Wunsch mit Dämmerschlaf
Erholungsphase: 
5-7 Tage
Narben:
versteckt in der Augenlidfalte
sitzende Tätigkeit/Büroarbeit: am nächsten Tag
Sport: nach 4 Wochen
Kontrollen: dem Heilungsverlauf entsprechend am 7. 14. 28. Tag nach der Operation
Besonderes: Sonnenschutz, Sport-BH für 4-5 Wochen bei Tag und bei Nacht

Ablauf

Vor jeder Behandlung erfolgen Beratungstermine ohne Zeitdruck bis es keine offenen Fragen mehr gibt. Im Beratungsgespräch geht Dr. Handl auf Ihr persönliches Anliegen ein, erklärt Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten und informiert Sie über Risiken.

Wir empfehlen unseren Patientinnen für das Beratungsgespräch eine Frageliste zu erstellen, so können alle noch offenen Fragen in Ruhe und ausführlich geklärt werden.
Nach der ausführlichen Klärung aller noch offener Anliegen wird gemeinsam ein Operationstermin vereinbart.

Vor jedem Eingriff bekommen Sie eine Checkliste mit allen notwendigen OP-Voraussetzungen, damit Sie sich sicher sein können, alle OP-Vorbereitungen getroffen zu haben.

Eine genaue und sorgfältige Anamnese, ein gründlicher Gesundheits-Check, findet vor Ihrer Operation statt um Ihren Gesundheits-Status zu erheben. Dabei gehen Sie u. a. Fragen wie: „Gibt es in der Familie Erkrankungen?“, „Nehmen Sie Medikamente?“, mit Dr. Handl durch.

Wichtig ist es vor einer Operation auf Medikamente die einen Einfluss auf die Blutgerinnung haben, wenn möglich, zu verzichten (z.B. Aspirin, ASS, etc.). Außerdem sollten Sie Alkohol und Zigaretten weitgehend vermeiden. Nikotin kann die Durchblutung von Organen vermindern und die Wundheilung verzögern. Es wird empfohlen auf Zigaretten so weit als möglich in der Behandlungsphase zu verzichten.

Dr. Handl und sein Team bereiten Sie auf den Eingriff optimal vor.”

Die Augenlid-Operation kann ambulant durchgeführt werden, sodass Sie die Klinik noch am selben Tag wieder verlassen können. Meist wird eine Augenlid-Straffung in örtlicher Betäubung durchgeführt, wenn der Wunsch besteht ist aber auch ein Dämmerschlaf möglich. Vor dem Eingriff wird die geplante Schnittführung am Lid der Patientin/ des Patienten angezeichnet.

Dr. Handl achtet darauf, dass der präzise Schnitt in der natürlichen Lidfalte verläuft. Überschüssige Haut und bei Bedarf vorgewölbtes Fettgewebe werden vorsichtig entfernt.

Die Haut wird gestrafft und durch eine unauffällige Naht in der Lidfalte wieder geschlossen.

Unsere erfahrenen Assistentinnen geben Ihnen alle Informationen zur weiteren Schonung mit und der erste Kontrolltermin wird gleich mit Ihnen vereinbart.

Wenige Tage nach dem Eingriff können die Nähte entfernt werden.

Leichte Schwellungen oder Rötungen gehen nach kurzer Zeit zurück und die Narbe verblasst.

Ablauf

Vor jeder Behandlung erfolgen Beratungstermine ohne Zeitdruck bis es keine offenen Fragen mehr gibt. Im Beratungsgespräch geht Dr. Handl auf Ihr persönliches Anliegen ein, erklärt Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten und informiert Sie über Risiken.

Wir empfehlen unseren Patientinnen für das Beratungsgespräch eine Frageliste zu erstellen, so können alle noch offenen Fragen in Ruhe und ausführlich geklärt werden.
Nach der ausführlichen Klärung aller noch offener Anliegen wird gemeinsam ein Operationstermin vereinbart.

Vor jedem Eingriff bekommen Sie eine Checkliste mit allen notwendigen OP-Voraussetzungen, damit Sie sich sicher sein können, alle OP-Vorbereitungen getroffen zu haben.

Eine genaue und sorgfältige Anamnese, ein gründlicher Gesundheits-Check, findet vor Ihrer Operation statt um Ihren Gesundheits-Status zu erheben. Dabei gehen Sie u. a. Fragen wie: „Gibt es in der Familie Erkrankungen?“, „Nehmen Sie Medikamente?“, mit Dr. Handl durch.

Wichtig ist es vor einer Operation auf Medikamente die einen Einfluss auf die Blutgerinnung haben, wenn möglich, zu verzichten (z.B. Aspirin, ASS, etc.). Außerdem sollten Sie Alkohol und Zigaretten weitgehend vermeiden. Nikotin kann die Durchblutung von Organen vermindern und die Wundheilung verzögern. Es wird empfohlen auf Zigaretten so weit als möglich in der Behandlungsphase zu verzichten.

Dr. Handl und sein Team bereiten Sie auf den Eingriff optimal vor.”

Die Augenlid-Operation kann ambulant durchgeführt werden, sodass Sie die Klinik noch am selben Tag wieder verlassen können. Meist wird eine Augenlid-Straffung in örtlicher Betäubung durchgeführt, wenn der Wunsch besteht ist aber auch ein Dämmerschlaf möglich. Vor dem Eingriff wird die geplante Schnittführung am Lid der Patientin/ des Patienten angezeichnet.

Dr. Handl achtet darauf, dass der präzise Schnitt in der natürlichen Lidfalte verläuft. Überschüssige Haut und bei Bedarf vorgewölbtes Fettgewebe werden vorsichtig entfernt.

Die Haut wird gestrafft und durch eine unauffällige Naht in der Lidfalte wieder geschlossen.

Unsere erfahrenen Assistentinnen geben Ihnen alle Informationen zur weiteren Schonung mit und der erste Kontrolltermin wird gleich mit Ihnen vereinbart.

Wenige Tage nach dem Eingriff können die Nähte entfernt werden.

Leichte Schwellungen oder Rötungen gehen nach kurzer Zeit zurück und die Narbe verblasst.

Häufige Fragen

Anfrage

Wann kann eine Oberlidstraffung helfen?

Genetisch bedingte Schlupflieder oder eine durch Hautalterung erschlaffte Haut können dazu führen, dass das Gewebe über dem Auge absinkt und so das bewegliche obere Lid ganz oder teilweise verdeckt. Diese Erschlaffung kann zu einem müden, gestressten oder traurigen Aussehen führen, was von den Betroffenen häufig als störend wahrgenommen wird. In manchen Fällen werden auch Sichteinschränkungen verursacht. Durch eine Straffung des Oberlids kann dies korrigiert und dem Gesicht ein wacheres, frischeres Aussehen zurückgegeben werden.

Inwiefern verändert sich das Aussehen durch eine Oberlidstraffung?

Ziel einer Augenlidstraffung ist es, dem Gesicht sein frisches und vitales Aussehen zurück zu geben. Erschlaffte Augenlider führen häufig zu einem müden, gestressten oder traurigen Aussehen. Dies kann durch eine Augenlidstraffung behoben werden. Dabei bleibt die natürliche Augenform grundsätzlich gleich. Sichtbare Narben bleiben in der Regel keine zurück. Die Augenpartie wirkt nach der Straffung wacher und strahlender.

Wie läuft der Eingriff ab?

Vor dem Eingriff werden Sie in einem Beratungsgespräch ausführlich informiert und haben die Gelegenheit individuelle Fragen zu stellen. Die Augenlid-Operation kann ambulant durchgeführt werden, sodass Sie die Klinik noch am selben Tag wieder verlassen können. Meist wird eine Augenlid-Straffung in örtlicher Betäubung durchgeführt, wenn der Wunsch besteht ist aber auch ein Dämmerschlaf möglich. Vor dem Eingriff wird die geplante Schnittführung am Lid der Patientin/ des Patienten angezeichnet. Dr. Handl achtet darauf, dass der präzise Schnitt in der natürlichen Lidfalte verläuft. Überschüssige Haut und bei Bedarf vorgewölbtes Fettgewebe werden vorsichtig entfernt. Die Haut wird gestrafft und durch eine unauffällige Naht in der Lidfalte wieder geschlossen. Wenige Tage nach dem Eingriff können die Nähte entfernt werden. Leichte Schwellungen oder Rötungen gehen nach kurzer Zeit zurück und die Narbe verblasst.

Wie lange dauert eine Augenlid-Straffung?

Die genaue Dauer einer Augenlid-OP ist von Patient zu Patient unterschiedlich. Je nach Ausgangssituation nimmt eine Oberlidstraffung zwischen 30-60min in Anspruch. Im Vordergrund steht bei uns jedoch, dass der Eingriff sorgfältig und ohne Zeitdruck durchgeführt wird, um das optimale Ergebnis zu erzielen.

Bleibt nach der Oberlidstraffung eine sichtbare Narbe zurück?

Dr. Handl achtet bei der Schnittführung darauf, dass diese in die natürliche Falte über dem Auge gelegt wird und so in einem besonders unauffälligen Bereich verschwindet. Unmittelbar nach der Operation kann die Narbe noch gerötet und angeschwollen sein, dies klingt aber rasch ab. Die Narbe verblasst und ist nach kurzer Zeit nicht mehr sichtbar. Dieser Heilungsprozess kann zusätzlich durch eine geeignete Narbenpflege und die Verwendung eines hochwertigen Sonnenschutzes unterstützt werden.

Welche Risiken bestehen bei einer Augenlid-OP?

Die Augenlidkorrektur ist eine der häufigsten Eingriffe in der Ästhetischen Chirurgie und wird von Dr. Handl mit Erfahrung und Routine durchgeführt. Leichte Verzögerungen der Heilung wie blaue Flecke (Hämatome), Schwellungen, vorübergehende Gefühlsstörungen am Lidrand oder vorübergehendes Trockenheitsgefühl in den Augen können selten auftreten. Bei ihrem individuellen Beratungsgespräch werden Sie ausführlich über alle Möglichkeiten, Grenzen und etwaige Risiken des Eingriffs informiert und haben die Gelegenheit noch offene Fragen zu klären.

Können durch eine Oberlid-Straffung Asymmetrien ausgeglichen werden?

Die anatomischen Voraussetzungen sind bei jedem Menschen unterschiedlich und es ist durchaus natürlich, dass beide Augen nicht exakt gleich sind. Bis zu einem gewissen Grad können leichte Asymmetrien in der Operation ausgeglichen werden.

Wie lange hält das Ergebnis einer Augenlid-Straffung an?

Jeder Mensch ist unterschiedlich und die Haltbarkeit der Ergebnisse wird auch von Genetik und Lebensstil beeinflusst. Die Erfahrungswerte zeigen, dass eine Oberlidstraffung für ca. 10 Jahre den gewünschten Effekt behält.

Ist der Eingriff schmerzhaft?

In der Regel verspürt die Patientin/ der Patient nur einen leichten Stich zu Beginn, wenn die örtliche Betäubung gesetzt wird. Die restliche Operation ist schmerzfrei.

Was ist vor der Augenlid-Op zu beachten?

Blutverdünnende oder blutgerinnungshemmende Medikamente müssen 2 Wochen vor dem Eingriff abgesetzt werden.

Was ist nach einer Augenlid-Op zu beachten?

Unmittelbar nach dem Eingriff können leichte Schwellungen und Rötungen auftreten. Diese klingen in der Regel innerhalb von 1-2 Wochen von selbst wieder ab. Innerhalb der ersten Woche sollte zunächst auf Make-up und Sport verzichtet werden. Hitze (z.B. Sauna) und UV-Bestrahlung (Sonne, Solarium) sollte in den ersten Wochen gemieden werden. Die optimale Heilung und das Verblassen der Narbe kann zusätzlich durch eine geeignete Narbenpflege und die Verwendung eines hochwertigen Sonnenschutzes unterstützt werden.

Kann man nach der Augenlid-Straffung das Auge normal schließen?

Dass sich das Auge nach der Augenlidkorrektur nicht schließen lassen kann ist ein hartnäckiges Gerücht. Bei einer Augenlid-Straffung wird nur überschüssige Haut und ggf. Fettgewebe entfernt. Das Auge lässt sich nach der Operation normal schließen. Unmittelbar nach der Operation kann es durch eine leichte Schwellung zu einem ungewohnten Gefühl kommen.

Wann ist man nach einer Augenlidkorrektur wieder gesellschaftsfähig?

Unmittelbar nach dem Eingriff können leichte Schwellungen und Rötungen auftreten. Bei den meisten Patienten geht die Schwellung nach 3-4 Tagen zurück. Individuell können “blaue Flecken” noch bis zu 2 Wochen leicht sichtbar sein.

Ab wann kann man wieder Sport machen nach einer Augenlid-Straffung?

Dr. Handl empfiehlt in der ersten Woche nach dem Eingriff zunächst noch auf Sport zu verzichten. Einen Tag nach der Entfernung des Nahtmaterials (5-9 Tage nach der Operation) kann wieder begonnen werden.

Wann werden die Nähte entfernt?

Je nach Hauttyp wird das Nahtmaterial zwischen dem 5. und 9. postoperativen Tag entfernt.

    Häufige Fragen

    Wann kann eine Oberlidstraffung helfen?

    Genetisch bedingte Schlupflieder oder eine durch Hautalterung erschlaffte Haut können dazu führen, dass das Gewebe über dem Auge absinkt und so das bewegliche obere Lid ganz oder teilweise verdeckt. Diese Erschlaffung kann zu einem müden, gestressten oder traurigen Aussehen führen, was von den Betroffenen häufig als störend wahrgenommen wird. In manchen Fällen werden auch Sichteinschränkungen verursacht. Durch eine Straffung des Oberlids kann dies korrigiert und dem Gesicht ein wacheres, frischeres Aussehen zurückgegeben werden.

    Inwiefern verändert sich das Aussehen durch eine Oberlidstraffung?

    Ziel einer Augenlidstraffung ist es, dem Gesicht sein frisches und vitales Aussehen zurück zu geben. Erschlaffte Augenlider führen häufig zu einem müden, gestressten oder traurigen Aussehen. Dies kann durch eine Augenlidstraffung behoben werden. Dabei bleibt die natürliche Augenform grundsätzlich gleich. Sichtbare Narben bleiben in der Regel keine zurück. Die Augenpartie wirkt nach der Straffung wacher und strahlender.

    Wie läuft der Eingriff ab?

    Vor dem Eingriff werden Sie in einem Beratungsgespräch ausführlich informiert und haben die Gelegenheit individuelle Fragen zu stellen. Die Augenlid-Operation kann ambulant durchgeführt werden, sodass Sie die Klinik noch am selben Tag wieder verlassen können. Meist wird eine Augenlid-Straffung in örtlicher Betäubung durchgeführt, wenn der Wunsch besteht ist aber auch ein Dämmerschlaf möglich. Vor dem Eingriff wird die geplante Schnittführung am Lid der Patientin/ des Patienten angezeichnet. Dr. Handl achtet darauf, dass der präzise Schnitt in der natürlichen Lidfalte verläuft. Überschüssige Haut und bei Bedarf vorgewölbtes Fettgewebe werden vorsichtig entfernt. Die Haut wird gestrafft und durch eine unauffällige Naht in der Lidfalte wieder geschlossen. Wenige Tage nach dem Eingriff können die Nähte entfernt werden. Leichte Schwellungen oder Rötungen gehen nach kurzer Zeit zurück und die Narbe verblasst.

    Wie lange dauert eine Augenlid-Straffung?

    Die genaue Dauer einer Augenlid-OP ist von Patient zu Patient unterschiedlich. Je nach Ausgangssituation nimmt eine Oberlidstraffung zwischen 30-60min in Anspruch. Im Vordergrund steht bei uns jedoch, dass der Eingriff sorgfältig und ohne Zeitdruck durchgeführt wird, um das optimale Ergebnis zu erzielen.

    Bleibt nach der Oberlidstraffung eine sichtbare Narbe zurück?

    Dr. Handl achtet bei der Schnittführung darauf, dass diese in die natürliche Falte über dem Auge gelegt wird und so in einem besonders unauffälligen Bereich verschwindet. Unmittelbar nach der Operation kann die Narbe noch gerötet und angeschwollen sein, dies klingt aber rasch ab. Die Narbe verblasst und ist nach kurzer Zeit nicht mehr sichtbar. Dieser Heilungsprozess kann zusätzlich durch eine geeignete Narbenpflege und die Verwendung eines hochwertigen Sonnenschutzes unterstützt werden.

    Welche Risiken bestehen bei einer Augenlid-OP?

    Die Augenlidkorrektur ist eine der häufigsten Eingriffe in der Ästhetischen Chirurgie und wird von Dr. Handl mit Erfahrung und Routine durchgeführt. Leichte Verzögerungen der Heilung wie blaue Flecke (Hämatome), Schwellungen, vorübergehende Gefühlsstörungen am Lidrand oder vorübergehendes Trockenheitsgefühl in den Augen können selten auftreten. Bei ihrem individuellen Beratungsgespräch werden Sie ausführlich über alle Möglichkeiten, Grenzen und etwaige Risiken des Eingriffs informiert und haben die Gelegenheit noch offene Fragen zu klären.

    Können durch eine Oberlid-Straffung Asymmetrien ausgeglichen werden?

    Die anatomischen Voraussetzungen sind bei jedem Menschen unterschiedlich und es ist durchaus natürlich, dass beide Augen nicht exakt gleich sind. Bis zu einem gewissen Grad können leichte Asymmetrien in der Operation ausgeglichen werden.

    Wie lange hält das Ergebnis einer Augenlid-Straffung an?

    Jeder Mensch ist unterschiedlich und die Haltbarkeit der Ergebnisse wird auch von Genetik und Lebensstil beeinflusst. Die Erfahrungswerte zeigen, dass eine Oberlidstraffung für ca. 10 Jahre den gewünschten Effekt behält.

    Ist der Eingriff schmerzhaft?

    In der Regel verspürt die Patientin/ der Patient nur einen leichten Stich zu Beginn, wenn die örtliche Betäubung gesetzt wird. Die restliche Operation ist schmerzfrei.

    Was ist vor der Augenlid-Op zu beachten?

    Blutverdünnende oder blutgerinnungshemmende Medikamente müssen 2 Wochen vor dem Eingriff abgesetzt werden.

    Was ist nach einer Augenlid-Op zu beachten?

    Unmittelbar nach dem Eingriff können leichte Schwellungen und Rötungen auftreten. Diese klingen in der Regel innerhalb von 1-2 Wochen von selbst wieder ab. Innerhalb der ersten Woche sollte zunächst auf Make-up und Sport verzichtet werden. Hitze (z.B. Sauna) und UV-Bestrahlung (Sonne, Solarium) sollte in den ersten Wochen gemieden werden. Die optimale Heilung und das Verblassen der Narbe kann zusätzlich durch eine geeignete Narbenpflege und die Verwendung eines hochwertigen Sonnenschutzes unterstützt werden.

    Kann man nach der Augenlid-Straffung das Auge normal schließen?

    Dass sich das Auge nach der Augenlidkorrektur nicht schließen lassen kann ist ein hartnäckiges Gerücht. Bei einer Augenlid-Straffung wird nur überschüssige Haut und ggf. Fettgewebe entfernt. Das Auge lässt sich nach der Operation normal schließen. Unmittelbar nach der Operation kann es durch eine leichte Schwellung zu einem ungewohnten Gefühl kommen.

    Wann ist man nach einer Augenlidkorrektur wieder gesellschaftsfähig?

    Unmittelbar nach dem Eingriff können leichte Schwellungen und Rötungen auftreten. Bei den meisten Patienten geht die Schwellung nach 3-4 Tagen zurück. Individuell können “blaue Flecken” noch bis zu 2 Wochen leicht sichtbar sein.

    Ab wann kann man wieder Sport machen nach einer Augenlid-Straffung?

    Dr. Handl empfiehlt in der ersten Woche nach dem Eingriff zunächst noch auf Sport zu verzichten. Einen Tag nach der Entfernung des Nahtmaterials (5-9 Tage nach der Operation) kann wieder begonnen werden.

    Wann werden die Nähte entfernt?

    Je nach Hauttyp wird das Nahtmaterial zwischen dem 5. und 9. postoperativen Tag entfernt.

    Anfrage