Ohrenkorrektur

Dr. Handl nimmt sich gerne für Ihren individuellen Wunsch Zeit.

Ohrenkorrektur

Von Natur aus sind unsere Ohren leicht asymmetrisch und ungleich groß geformt. Besonders stark ausgeprägte Asymmetrien oder beispielsweise sogenannte „Segelohren“ können für Jugendliche zu einem belastenden Problem werden. Auch Kinder leiden mitunter schon unter Hänseleien aufgrund ihrer abstehenden Ohren.
Daher kann eine Ohrenkorrektur auch aus medizinischer Sicht bereits im Kindesalter durchgeführt werden. Bei einer Ohrenanlegeplastik (Otoplastik), ein kleiner chirurgischer Eingriff, werden die abstehenden Ohren harmonisch an den Kopf anlegt. Auch Asymmetrien können bis zu einem gewissen Grad ausgeglichen werden.

Darüber hinaus sind unsere Ohren und Ohrläppchen im Laufe unseres Lebens auch von Modeerscheinungen betroffen, die so mancher Patient in späteren Jahren wieder bereut: „Ohr-Tunnels“ (Verlinkung zur Unterseite Ohren-Tunnels). Diese sind ab einer gewissen Größe nur durch eine kleine OP zu korrigieren. Oftmals ist es ein neuer Job der die Patientinnen und Patienten zur Wiederherstellung der alten Ohrläppchen-Form bewegt. Dr. Handl stellt Ihre Ohrform mit Erfahrung und viel Sorgfalt wieder her.

Sämtliche Ohrenkorrekturen werden in lokaler Anästhesie mit einer leichten Sedierung durchgeführt. Es ist keine Übernachtung nötig. Nach einer Ruhephase in unserem angenehmen Ambiente können Sie noch am selben Tag wieder nach Hause gehen.

Ob abstehende Ohren, Formkorrekturen oder die Entfernung von “Ohr-Tunnels” – Dr. Handl klärt Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch gerne über die verschiedenen Möglichkeiten und Behandlungsmethoden auf.

Unser ganzheitliches Nachsorgekonzept begleitet Sie dabei bis zur abgeschlossenen Heilung.

Informationen

Standort: Praxis
ambulant oder stationär: ambulant
Dauer einer Brustvergrößerung:
30-75 Minuten
Art der Betäubung:
Lokalanästhesie, auf Wunsch mit Dämmerschlaf
Erholungsphase: 
1-2 Tage
Narben: 
kaum sichtbar
sitzende Tätigkeit/Büroarbeit: nach einem Tag
Sport: nach 2-3 Wochen
Kontrollen: engmaschige Verlaufskontrollen
Besonderes: tägliche Wundhygiene, Antibiose

Ohrenkorrektur

Von Natur aus sind unsere Ohren leicht asymmetrisch und ungleich groß geformt. Besonders stark ausgeprägte Asymmetrien oder beispielsweise sogenannte „Segelohren“ können für Jugendliche zu einem belastenden Problem werden. Auch Kinder leiden mitunter schon unter Hänseleien aufgrund ihrer abstehenden Ohren.
Daher kann eine Ohrenkorrektur auch aus medizinischer Sicht bereits im Kindesalter durchgeführt werden. Bei einer Ohrenanlegeplastik (Otoplastik), ein kleiner chirurgischer Eingriff, werden die abstehenden Ohren harmonisch an den Kopf anlegt. Auch Asymmetrien können bis zu einem gewissen Grad ausgeglichen werden.

Darüber hinaus sind unsere Ohren und Ohrläppchen im Laufe unseres Lebens auch von Modeerscheinungen betroffen, die so mancher Patient in späteren Jahren wieder bereut: „Ohr-Tunnels“ (Verlinkung zur Unterseite Ohren-Tunnels). Diese sind ab einer gewissen Größe nur durch eine kleine OP zu korrigieren. Oftmals ist es ein neuer Job der die Patientinnen und Patienten zur Wiederherstellung der alten Ohrläppchen-Form bewegt. Dr. Handl stellt Ihre Ohrform mit Erfahrung und viel Sorgfalt wieder her.

Sämtliche Ohrenkorrekturen werden in lokaler Anästhesie mit einer leichten Sedierung durchgeführt. Es ist keine Übernachtung nötig. Nach einer Ruhephase in unserem angenehmen Ambiente können Sie noch am selben Tag wieder nach Hause gehen.

Ob abstehende Ohren, Formkorrekturen oder die Entfernung von “Ohr-Tunnels” – Dr. Handl klärt Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch gerne über die verschiedenen Möglichkeiten und Behandlungsmethoden auf.

Unser ganzheitliches Nachsorgekonzept begleitet Sie dabei bis zur abgeschlossenen Heilung.

Informationen

Standort: Praxis
ambulant oder stationär: ambulant
Dauer einer Brustvergrößerung:
30-75 Minuten
Art der Betäubung:
Lokalanästhesie, auf Wunsch mit Dämmerschlaf
Erholungsphase: 
1-2 Tage
Narben: 
kaum sichtbar
sitzende Tätigkeit/Büroarbeit: nach einem Tag
Sport: nach 2-3 Wochen
Kontrollen: engmaschige Verlaufskontrollen
Besonderes: tägliche Wundhygiene, Antibiose

Ablauf

Vor dem Eingriff findet zunächst ein persönliches Beratungsgespräch statt, in dem das gewünschte Resultat besprochen und Risiken sowie Vorerkrankungen abgeklärt werden.

Dr. Handl nimmt sich hierbei Zeit, um auf alle Fragen ausführlich einzugehen. Eine Woche vor dem Eingriff sollten blutverdünnende Medikamente, wie beispielsweise Aspirin, vermieden werden.

Der Eingriff wird ambulant unter örtlicher Betäubung vorgenommen und dauert etwa 30-75 Minuten.

In den ersten Tagen nach dem Eingriff können noch Schmerzen an der Ohrmuschel auftreten, bei Bedarf können diese mit einem Schmerzmittel überbückt werden. Planen Sie sich idealerweise ein paar freie Tage zur Erholung ein.

Während der ersten Wochen nach dem Ohren anlegen, sind die Ohrmuscheln in der Regel noch geschwollen und berührungsempfindlich. Hier empfiehlt es sich tagsüber und nachts ein breites, weiches Strinband oder einen Mützverband zum Schutz der Ohren zu tragen. Sauna- und Schwimmbadbesuche sind in dieser Zeit nicht erlaubt.

Bis zur sechsten Woche nach der Operation sollten Sie beim Haare waschen darauf achten, die Ohren nicht umzuknicken.

Das endgültige Ergebnis der Ohrenkorrektur lässt sich oft erst nach etwa zwei bis drei Monaten beurteilen, wenn die Schwellung vollständig zurückgegangen ist.

Ablauf

Vor dem Eingriff findet zunächst ein persönliches Beratungsgespräch statt, in dem das gewünschte Resultat besprochen und Risiken sowie Vorerkrankungen abgeklärt werden.

Dr. Handl nimmt sich hierbei Zeit, um auf alle Fragen ausführlich einzugehen. Eine Woche vor dem Eingriff sollten blutverdünnende Medikamente, wie beispielsweise Aspirin, vermieden werden.

Der Eingriff wird ambulant unter örtlicher Betäubung vorgenommen und dauert etwa 30-75 Minuten.

In den ersten Tagen nach dem Eingriff können noch Schmerzen an der Ohrmuschel auftreten, bei Bedarf können diese mit einem Schmerzmittel überbückt werden. Planen Sie sich idealerweise ein paar freie Tage zur Erholung ein.

Während der ersten Wochen nach dem Ohren anlegen, sind die Ohrmuscheln in der Regel noch geschwollen und berührungsempfindlich. Hier empfiehlt es sich tagsüber und nachts ein breites, weiches Strinband oder einen Mützverband zum Schutz der Ohren zu tragen. Sauna- und Schwimmbadbesuche sind in dieser Zeit nicht erlaubt.

Bis zur sechsten Woche nach der Operation sollten Sie beim Haare waschen darauf achten, die Ohren nicht umzuknicken.

Das endgültige Ergebnis der Ohrenkorrektur lässt sich oft erst nach etwa zwei bis drei Monaten beurteilen, wenn die Schwellung vollständig zurückgegangen ist.

Häufige Fragen

Anfrage

Wie lange dauert eine Ohrenanlege-Operation?

Sämtliche Operationen werden von Dr. Handl ohne Zeitdruck durchgeführt, um das optimale Ergebnis zu erzielen. Das operative Anlegen sogenannter “Segelohren” nimmt in der Regel 60-90 Minuten in Anspruch.

Ist eine Ohrenanlege-Operation schmerzhaft?

Der Eingriff selbst wird unter örtlicher Betäubung vorgenommen und wird daher in der Regel nicht als schmerzhaft wahrgenommen. Auf Wunsch ist auch ein Dämmerschlaf möglich. In den ersten Tagen nach dem Eingriff können noch Schmerzen an der Ohrmuschel auftreten, bei Bedarf können diese mit einem Schmerzmittel überbückt werden.

Was sind die Risiken einer Ohrenanlege-Operation?

Wie alle chirurgischen Eingriffe birgt auch eine Ohren-Operation Risiken. Dazu können beispielsweise Blutergüsse, Schwellungen und Narbenbildung zählen. Es handelt sich bei einer Ohrenkorrektur jedoch um einen relativ risikoarmen Eingriff. Im Rahmen des Beratungsgesprächs informiert Sie Dr. Handl ausführlich über alle Risiken einer Ohrenanlege-Op.

Ist eine Ohrenkorrektur auch bei Kindern möglich?

Eine Korrektur von abstehenden Ohren ist bei Kindern ab dem 5. Lebensjahr möglich, da in diesem Alter schon einen Großteil des Wachstums der Ohren abgeschlossen ist. Die Form bleibt nach einer Ohranlegeplastik im Wesentlichen für das ganze Leben erhalten.

Können durch eine Ohrenkorrektur auch Asymmetrien ausgeglichen werden?

Die anatomischen Voraussetzungen sind bei jedem Menschen unterschiedlich und es ist durchaus natürlich, dass nicht beide Ohren exakt gleich sind. Bis zu einem gewissen Grad können leichte Asymmetrien in der Operation ausgeglichen werden.

Was ist vor einer Ohrenanlege-Op zu beachten?

Vor dem Eingriff findet zunächst ein persönliches Beratungsgespräch statt, in dem das gewünschte Resultat besprochen und Risiken sowie Vorerkrankungen abgeklärt werden. Dr. Handl nimmt sich hierbei Zeit, um auf alle Fragen ausführlich einzugehen. Eine Woche vor dem Eingriff sollten blutverdünnende Medikamente, wie beispielsweise Aspirin, vermieden werden.

Treten starke Schmerzen nach einer Ohrenanlege-Op auf?

In den ersten Tagen nach dem Eingriff können noch Schmerzen an der Ohrmuschel auftreten, bei Bedarf können diese mit einem Schmerzmittel überbückt werden. Planen Sie sich idealerweise ein paar freie Tage zur Erholung ein. Während der ersten Wochen nach dem Ohren anlegen, sind die Ohrmuscheln in der Regel noch geschwollen und berührungsempfindlich. Hier empfiehlt es sich tagsüber und nachts ein breites, weiches Strinband oder einen Mützverband zum Schutz der Ohren zu tragen. Sauna- und Schwimmbadbesuche sind in dieser Zeit nicht erlaubt. Bis zur sechsten Woche nach der Operation sollten Sie beim Haare waschen darauf achten, die Ohren nicht umzuknicken. Das endgültige Ergebnis der Ohrenkorrektur lässt sich oft erst nach etwa zwei bis drei Monaten beurteilen, wenn die Schwellung vollständig zurückgegangen ist.

Ab wann darf man wieder Sport machen nach einer Ohrenanlege-Op?

Ab etwa 3 Wochen nach der Operation kann wieder vorsichtig mit Sport begonnen werden, wobei unbedingt darauf geachtet werden sollte, dass die Ohren dabei nicht umgeknickt werden können.

Wie lange falle ich nach einer Ohrenanlege-Op beruflich aus?

Das ist natürlich abhängig von der beruflichen Tätigkeit. Gibt es die Möglichkeit von zuhause aus sitzend zu arbeiten, ist dies bereits nach 1-2 Tagen wieder möglich.

Welche Narben oder Spuren bleiben nach einer Ohrenkorrektur?

Da der Schnitt auf der Ohrmuschelrückfläche gesetzt wird, entsteht auf der Ohrmuschelvorderfläche keine Narbe. Dr. Handl achtet zudem auf eine besonders sorgfältige Vernähung des Schnitts, sodass am Schluss eine Narbe in Form eines sehr kleinen weißen Streifens bleibt, der aber auch aufgrund seiner unauffälligen Positionierung kaum zu sehen ist. Für die optimale Abheilung der Narbe empfiehlt Dr. Handl außerdem eine Narbenpflege zu verwenden und die Narbe vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen.

    Häufige Fragen

    Wie lange dauert eine Ohrenanlege-Operation?

    Sämtliche Operationen werden von Dr. Handl ohne Zeitdruck durchgeführt, um das optimale Ergebnis zu erzielen. Das operative Anlegen sogenannter “Segelohren” nimmt in der Regel 60-90 Minuten in Anspruch.

    Ist eine Ohrenanlege-Operation schmerzhaft?

    Der Eingriff selbst wird unter örtlicher Betäubung vorgenommen und wird daher in der Regel nicht als schmerzhaft wahrgenommen. Auf Wunsch ist auch ein Dämmerschlaf möglich. In den ersten Tagen nach dem Eingriff können noch Schmerzen an der Ohrmuschel auftreten, bei Bedarf können diese mit einem Schmerzmittel überbückt werden.

    Was sind die Risiken einer Ohrenanlege-Operation?

    Wie alle chirurgischen Eingriffe birgt auch eine Ohren-Operation Risiken. Dazu können beispielsweise Blutergüsse, Schwellungen und Narbenbildung zählen. Es handelt sich bei einer Ohrenkorrektur jedoch um einen relativ risikoarmen Eingriff. Im Rahmen des Beratungsgesprächs informiert Sie Dr. Handl ausführlich über alle Risiken einer Ohrenanlege-Op.

    Ist eine Ohrenkorrektur auch bei Kindern möglich?

    Eine Korrektur von abstehenden Ohren ist bei Kindern ab dem 5. Lebensjahr möglich, da in diesem Alter schon einen Großteil des Wachstums der Ohren abgeschlossen ist. Die Form bleibt nach einer Ohranlegeplastik im Wesentlichen für das ganze Leben erhalten.

    Können durch eine Ohrenkorrektur auch Asymmetrien ausgeglichen werden?

    Die anatomischen Voraussetzungen sind bei jedem Menschen unterschiedlich und es ist durchaus natürlich, dass nicht beide Ohren exakt gleich sind. Bis zu einem gewissen Grad können leichte Asymmetrien in der Operation ausgeglichen werden.

    Was ist vor einer Ohrenanlege-Op zu beachten?

    Vor dem Eingriff findet zunächst ein persönliches Beratungsgespräch statt, in dem das gewünschte Resultat besprochen und Risiken sowie Vorerkrankungen abgeklärt werden. Dr. Handl nimmt sich hierbei Zeit, um auf alle Fragen ausführlich einzugehen. Eine Woche vor dem Eingriff sollten blutverdünnende Medikamente, wie beispielsweise Aspirin, vermieden werden.

    Treten starke Schmerzen nach einer Ohrenanlege-Op auf?

    In den ersten Tagen nach dem Eingriff können noch Schmerzen an der Ohrmuschel auftreten, bei Bedarf können diese mit einem Schmerzmittel überbückt werden. Planen Sie sich idealerweise ein paar freie Tage zur Erholung ein. Während der ersten Wochen nach dem Ohren anlegen, sind die Ohrmuscheln in der Regel noch geschwollen und berührungsempfindlich. Hier empfiehlt es sich tagsüber und nachts ein breites, weiches Strinband oder einen Mützverband zum Schutz der Ohren zu tragen. Sauna- und Schwimmbadbesuche sind in dieser Zeit nicht erlaubt. Bis zur sechsten Woche nach der Operation sollten Sie beim Haare waschen darauf achten, die Ohren nicht umzuknicken. Das endgültige Ergebnis der Ohrenkorrektur lässt sich oft erst nach etwa zwei bis drei Monaten beurteilen, wenn die Schwellung vollständig zurückgegangen ist.

    Ab wann darf man wieder Sport machen nach einer Ohrenanlege-Op?

    Ab etwa 3 Wochen nach der Operation kann wieder vorsichtig mit Sport begonnen werden, wobei unbedingt darauf geachtet werden sollte, dass die Ohren dabei nicht umgeknickt werden können.

    Wie lange falle ich nach einer Ohrenanlege-Op beruflich aus?

    Das ist natürlich abhängig von der beruflichen Tätigkeit. Gibt es die Möglichkeit von zuhause aus sitzend zu arbeiten, ist dies bereits nach 1-2 Tagen wieder möglich.

    Welche Narben oder Spuren bleiben nach einer Ohrenkorrektur?

    Da der Schnitt auf der Ohrmuschelrückfläche gesetzt wird, entsteht auf der Ohrmuschelvorderfläche keine Narbe. Dr. Handl achtet zudem auf eine besonders sorgfältige Vernähung des Schnitts, sodass am Schluss eine Narbe in Form eines sehr kleinen weißen Streifens bleibt, der aber auch aufgrund seiner unauffälligen Positionierung kaum zu sehen ist. Für die optimale Abheilung der Narbe empfiehlt Dr. Handl außerdem eine Narbenpflege zu verwenden und die Narbe vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen.

    Anfrage